Die Stiftung Warentest erreicht mit ihrer Onlineumfrage 1753 Schwerhörige bzw. deren Angehörige. Gefragt wurde nach der Zufriedenheit mit dem Hörakustiker, der Höhe der Zuzahlung und welchen Nutzen Nacheinstellungen bringen.
Etwa ab dem 50 Lebensjahr läßt die Hörfähigkeit bei den meisten Menschen nach. Ein Hörgerät kann Abhilfe schaffen. Doch wie funktioniert ein Hörgerät?
15 Millionen Deutsche benötigen ein Hörgerät. Erster Ansprechpartner ist meist der Hörgeräteakustiker. Doch wie gut wird da wirklich beraten?
Marlene Louven ist Kriminalhauptkommissarin und hat binnen kürzester Zeit ihr Gehör verloren. Dank Implantaten kann sie zwar wieder hören, doch nichts klingt mehr wie zuvor.
Inklusion kann weder im leistungszentrierten dreigliedrigen Schulsystem noch in einem konkurrenzorientierten Arbeitsmarkt wirklich funktionieren. Es gehe nicht um eine Einbindung in bestehende Systeme, sondern um eine Veränderung der Systeme...
Mit unserer neuen Internetseite wollen wir Ihnen ein Stück näher kommen und möchten neben einer deutlich verbesserten Übersichtlichkeit, Ihnen auch mehr Möglichkeiten bieten, mit uns und andern in Kontakt zu treten. Schauen Sie sich um und lesen Sie mehr.
DJ Thomas Sünder legte auf mehr als 500 Hochzeiten auf – bis ein Hörsturz sein Ohr schädigte und er schließlich aufgrund von Schwindelattacken seinen Beruf an den Nagel hängen musste. Diese existentielle Erfahrung nahm Sünder zum Anlass, sich zusammen mit dem Wissenschaftler Dr. Andreas Borta auf eine spannende Reise in unser Gehör zu begeben.
19. Juni 2019 - ‚Was für ein Vertrauen‘ lautet das Motto des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund. Mehr als 100.000 Teilnehmende werden zu Gottesdiensten, Bibelarbeiten, Veranstaltungen zu Glaube, Gesellschaft und Politik und Musik und Möglichkeiten der Begegnung erwartet.
Als HNO Ärztin hier mit Ihnen meine Gedanken zur Begegnung von Elisabeth und Mariaaustauschen zu dürfen, ist mir nicht nur eine große Herausforderung sondern auch eine Ehre.
Unter dem Stichwort Geduld bin ich auf ein Wort von Martin Luther gestoßen; und drüber gestolpert.Das geht mir bei Luther oft so.„Wir sollen lernen, auf das Wort und Gottes Willen zu sehen, alsdann werden wir mit geduldigem Herzen alles erleiden, wie schwer es auch immer sein mag“.